#1

Ausgefallene Ideen!

in Laboratorium 19.04.2013 15:03
von Jürgen Schulze-Seeger | 544 Beiträge | 5404 Punkte

Solltet Ihr mal ne ausgefallen Ausstattungsidee für Eure Seminare brauchen:

http://blog.ausgefallene-ideen.com


nach oben

#2

RE: Ausgefallene Ideen!

in Laboratorium 22.06.2013 09:55
von Holger Kreb | 65 Beiträge | 654 Punkte

Gesehen gestern bei "Alle gegen den BVB." Hier sucht Oliver Pocher eine Mannschaft aus Y-Promis und Privatpersonen, die dann in einem Spiel gegen eine Auswahl des BVBs antreten soll. In unterschiedlichen Übungen wird das fußballerische Können der Teilnehmer getestet. Sendung hin oder her - aber das ist bestimmt ein RIESEN Spaß für Zwischendurch:

Ablauf:
1. Ein Teilnehmer stützt sich mit einer Hand auf einem etwa 1 m langen Stock auf. (Das lernt ihr spätestens im Alter, wenn ihr nicht mehr so fit auf den Beinen seid)
2. Jetzt lauft ihr möglichst schnell 10 x im Kreis um diesen Stock, ohne die Hand vom Stock zu nehmen. Der Blick bleibt dabei immer auf der Hand die sich auf dem Stock abstützt.
3. Dann sofort einen 10 m Sprint auf einen Fußball zu
4. Jetzt folgt ein Schuss aus vollem Sprint auf ein Tor
5. Das ganze nun noch einmal von vorne

Auch als Wettspiel möglich:
Bildet 2 Mannschaften die hier gegeneinander antreten. Aus der gegnerischen Mannschaft ist immer eine andere Person im Tor. Jeder kommt mal dran und die Mannschaft mit den meisten Punkten gewinnt.
Wer nicht auf die Nase fällt: 2 Pkt.
Wer den Ball trifft: 3 Pkt.
Wer ein Tor schießt: 5 Pkt.
Wer zu langsam auf den Ball zuläuft: -3Pkt.

Aber denkt an eine gute Versicherung - da ist der eine oder andere "Ausrutscher" vorprogrammiert.

Viel Spaß!



nach oben

#3

RE: Ausgefallene Ideen!

in Laboratorium 24.06.2013 07:50
von Jürgen Schulze-Seeger | 544 Beiträge | 5404 Punkte

Das klingt nach einer klasse Übung! Das werde ich bei nächster Gelegenheit ausprobieren. Erinnert mich an die Übung mit dem Tischtennisball auf der Flasche (den man wegschnipsen soll). Wahrscheinlich legt man sich nach der Nummer mit dem Stock erst mal aufs Maul! :)


nach oben

#4

RE: Ausgefallene Ideen!

in Laboratorium 25.06.2013 15:30
von Laszlo von Vaszary | 88 Beiträge | 901 Punkte

...die Eskalation dieser "Drehschwindel-Gehirntrauma-Übung" ist, wenn man vorher noch ne halbe pulle Wodka auf ex trinkt....


nach oben

#5

RE: Ausgefallene Ideen!

in Laboratorium 26.06.2013 09:33
von Stephanie Dawid | 61 Beiträge | 587 Punkte

@Laszlo: War ich mal deine Reiseleiterin? :) Das erinnert mich an FLUNKYBALL. (und zack bin ich im Kopf am Strand)

Wahlweise kann man das alkoholische Getränk ja durch Wasser ersetzen. Hier die Anleitung:

Die vorhandenen Spieler werden in zwei Gruppen einsortiert, die gegeneinander spielen. Als Spielfeld dient eine freie Fläche, beispielsweise eine Wiese oder ein Parkplatz. Das Spielfeld wird in zwei Hälften geteilt, indem auf der Mittellinie eine Reihe mit der gewünschten Anzahl der leeren Flaschen aufgestellt wird - um die Standhaftigkeit der Flaschen zu verbessern kann etwas Flüssigkeit eingefüllt werden.

Beide Gruppen postieren sich in einem Abstand von ca. fünf Metern parallel zur Mittellinie. Jeder Mitspieler erhält ein ungeöffnetes oder geöffnetes Bier und stellt es vor sich ab.

Dann benötigt man noch einen Ball. Team A und Team B einigen sich z.B. mit Münzenwerfen oder Schnick-schnack-schnuck, wer das Spiel beginnt. So fängt das eine Team an (hier nun Team A) und versucht mit dem Ball die in der Mitte stehenden Flaschen zu treffen. Ist eine Flasche getroffen, setzt Team A an und trinkt... und trinkt - ein Spieler von Team B muss ab dem Umfallen der Flasche dort hinrennen und die Flaschen wieder hinstellen.

Als letztes wird der Ball geholt und in die Luft gehalten. Ab dem Moment muss Team A von der Flasche absetzten und die Flasche(n) wieder auf dem Boden stellen. Der gleiche Ablauf wiederholt sich dann bei Team B usw.. Gewonnen hat das Team das zuerst die Flasche(n) bzw. die Kiste Bier geleert hat.



nach oben

#6

RE: Ausgefallene Ideen!

in Laboratorium 29.06.2013 10:30
von Holger Kreb | 65 Beiträge | 654 Punkte

Das ist jetzt zwar keine megaausgefallene Idee, aber ich schreib das hier mal rein. Gestern in einem Workshop so umgesetzt:

Die Ausgangssituation
In der Vergangenheit wurden immer wieder vom Management des Unternehmens Versprechungen gemacht, die dann nicht oder nur unzureichend eingehalten wurden. Eine Kommunikation der Gründe erfolgte ebenfalls nicht. Nun stand wieder ein Workshop an, in dem es erneut durch das Management Ankündigungen und Ziele für die kommenden 6 Monate geben sollte. Aber auch die Mitarbeiter sollten zu Wort kommen, um äußern zu können, was ihnen für die Zukunft wichtig ist. Nun bestand seitens des Managements die Befürchtung, dass das ganze im Tal der Tränen, des Jammerns und Klagen endet.

Die Umsetzung im Workshop
Ich habe die Gruppe dann in kleine Teams aufgeteilt. Diese hatten 15 Minuten Zeit zu sammeln, was ihnen denn für die kommenden 6 Monate wichtig ist. Zuvor zog jedes Team eine Aufgabe. Hier ging es darum, wie die Ergebnisse dann im kleinen Team (jeder sollte einen Part übernehmen) vor der gesamten Gruppe und dem Management präsentiert werden sollen.

Hier die Anweisungen (jede Gruppe eine andere)
- Wie im amerikanischen Verkaufsfernsehen
- Wie bei einer Debatte im Bundestag
- Mit Dialekt oder wie eine berühmte Person
- Wie Nachrichtensprecher
- Wie Marktschreier

Die Präsentationen wurden dann per Video auch aufgenommen um diese später wieder aufgreifen zu können.

Leute - ich hab noch nie so gelacht wie da. Da den Leuten diese Punkte so wichtig waren, steckte da eine Unmenge Energie drin. Diese entlud sich aber nicht in Form von Jammern und Klagen, sondern in den Rollen die eingenommen wurden. Das war Bühnenreif!!!



nach oben

#7

RE: Ausgefallene Ideen!

in Laboratorium 26.08.2013 17:06
von Holger Kreb | 65 Beiträge | 654 Punkte

Und noch ne kleine Auflockerungsübung für zwischendurch:

Alle TN bewegen sich kreuz und quer durch den Raum. Der Trainer ruft "Stopp" und im Anschluss daran drei Zahlen.

Zum Beispiel 2-2-1
Dabei steht die erste Zahl für die Anzahl der Spieler, die sich schnell zusammenfinden müssen.
Die zweite Zahl steht für die Anzahl der Hände, mit der die Gruppe den Boden berühren darf.
Die dritte Zahl steht für die Anzahl der Füße, mit denen die Gruppe den Boden berühren darf.

Bei 12 TN bedeutet 2-2-1 das 6 Gruppen je 2 Teilnehmer sich finden müssen. Jede Kleingruppe darf sich nun mit 2 Händen und einem Fuß abstützen.
Hmmm bei 12 TN wird folgende Zahlenreihe spannend: 12-1-1...

Viel Spaß
Holger

P.S. Natürlich können auch andere Körperteile mit einbezogen werden... Bitte erste Standbilder hier posten!



nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1240 Themen und 3899 Beiträge.


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0